++ 24.09.: Herbstmarkt in Kessenich ++ 2.10.: Beweglicher Ferientag / OGS geschlossen ++ 4.10.: Schulpflegschaftssitzung ++

Und dann kam die Sonne raus… vom  15.06.2016

Das Sportfest der Nikolausschule im Stadion Wasserland war wieder einmal nicht zu toppen.

Wenn im Kessenicher Wasserland hunderte Kinder laufen, springen, werfen und Spaß haben, ist mal wieder Sportfestzeit im Kalender der Nikolausschule angesagt. Der seit Jahren bewährte Mix aus leichtathletischen Disziplinen, schönen Geschicklichkeits- und Spielwettbewerben, fetziger Musik und gelungenen Tanzeinlagen, sorgten wieder mal für glückliche Kindergesichter.

Die Kinder maßen sich im Sprint, Langlauf, Weitsprung und Weitwurf – das ganze unter dem Regularienschirm des DOSB mit der Möglichkeit das deutsche Sportabzeichen zu erreichen. Daneben durften die Kids mit der ganzen Klasse Völkerball spielen, Zielwerfen und Seilchenspringen. Im Sportunterricht hatten die Schüler die notwendige Praxis gesammelt. Schlecht vorbereitet war niemand in diesen Samstagvormittag gegangen.

Zum insgesamt fünften Mal lieferten sich auch die „starken Männer“, eine keineswegs in die Jahre gekommene aber um so muskelbepacktere Väter- und Freundestruppe einen harten Kampf mit den einzelnen Klassen im Tauziehen. Da wurde um jeden Zentimeter gefightet und lautstark gejubelt. Gerüchten zufolge haben die “starken Männer” die ein oder andere schwere Schlappe kassieren müssen. Das ganze verpackt mit einer schönen kleinen Eröffnungsfeier und dem fast schon olympisch anmutenden, sehr stimmungsvollen Einlauf der Klassen (natürlich mit jeweils eigener Hymne) – so soll es sein.

Ein Sportfest der Nikolausschule ist heutzutage nicht mehr denkbar ohne die Tanztruppe der „Cro-Ketten“. Die gleichermaßen bewegungsaffinen wie tanzbegeisterten Damen (allesamt Schülermütter) legten ihre neuen Tanzschritte auf den Tennenbelag. Das sorgte für donnernden Applaus bei bester Laune und fand in der „großen Pause“ eine Wiederholung, diesmal aber mit dutzendfacher Unterstützung tanzbegeisterter Grundschüler. Ihre Frühlingschoreographie zeigten auch die OGS-Videocliptänzer, mit selbstgebastelten Puscheln im Gepäck. Farbenfroher geht es kaum. Da kam dann auch “dat Sönnchen” raus, prima. Das jugendliche Reporterinnenteam lieferte immer wieder Interviews mit den Protagonisten. Mittendrin statt nur dabei, halt.

Zum abschließenden Höhepunkt der Veranstaltung, dem stimmungsvollen 800-Meter-Lauf, mobilisierten die Nikolausschüler nochmal alle Kräfte. Es galt zwei Stadionrunden zu absolvieren und wer gedacht hatte, dass sich viele der Kids gerade aus den ersten Klassen dieser Aufgabe nicht gewachsen zeigen würden, der sah sich schnell getäuscht. Den langen Lauf hatten die Schüler nämlich vorher geübt. Die Kräfte richtig einzuteilen war der Clou der Sache. Das Stadion bebte unter der Anfeuerung durch Mitschüler, Eltern und Kollegium. Viele ehemalige NikolausschülerInnen liefen sogar unterstützend mit. Alle wollten ins Ziel kommen und alle schafften es am Ende auch.

Als Lohn für die Mühen gab es wie immer eine schöne Medaille für alle Teilnehmer, denn Verlierer hat man an diesem tollen Tag im Wasserland keine gesehen. Wir danken allen Beteiligten für die tolle Planung und Durchführung des diesjährigen Sportfestes. Wer übrigens im nächsten Jahr mal als “Starker Mann” oder auch als “Cro-Kette” mitmachen möchte, der kann sich gerne bei der Schulleitung oder der OGS melden.


Bildlich ist das alles wieder von unseren Fotografen hervorragend festgehalten worden. Vielen Dank für die tollen Schnappschüsse… Hier gibt’s ordentlich was zu schauen.

Kategorie:

66 Queries/ 6,229 sec